Jugendfußball-Camp 2016

Gelungenes Jugendfußball-Camp in Ederheim mit hochkarätiger Trainerbesetzung

(st) Am vergangenen Wochenende fand auf der Sportanlage der SpVgg Ederheim bei traumhaften Wetter- und Platzbedingungen ein Jugendfußball-Camp statt. Über 60 Kinder der Jugendkooperation Ederheim/Amerdingen/Hohenaltheim im Alter von 6 bis 15 Jahren nahmen an dem 2-tägigen Trainings-Camp teil. Organisiert wurde das Camp von den Jugendtrainern der SpVgg Ederheim unter Leitung von Heiko Loder. Für die Organisation und die Durchführung der Trainingseinheiten konnte Loder den langjährigen Torhüter der SpVgg Ederheim Karl-Heinz Spielvogel gewinnen, der aus alter Verbundenheit zum Verein, dafür seine Zusage gab.

Karl-Heinz Spielvogel, der mittlerweile beim VfR Aalen Torspielertrainer der U16, U17 und U19 ist, hatte für dieses Fußball-Event ein hochkarätiges Trainerteam zusammengestellt. Hauptverantwortlich für die Trainingspläne und Inhalte war mit Christian Gmünder der ehemalige Co-Trainer des VfR Aalen. Das Trainerteam vom VfR Aalen vervollständigte der derzeitige U17 Trainer Maik Mokos. Neben Ali Üstün waren die im Ries bestens bekannten Woldemar Ortelli, Rigo Hof, Karl-Heinz Brückel und Benny Thum als Übungsleiter während des Fußball-Camps vertreten.

Nach dem ersten Trainingstag wurde auf der vollbesetzten Sportheimterrasse eine Art Pressekonferenz abgehalten. Hierbei gaben Christian Gmünder und der aktuelle U17 Torwart des VfR Aalen, Matthias Layer, Einblicke in das Leben als Fußballprofi. In diesem Zusammenhang verriet Gmünder auch, dass er ab der kommenden Saison Co-Trainer der ersten Mannschaft des Zweitligisten FC Heidenheim wird.

Matthias Layer, der kürzlich beim VfR Aalen seinen ersten Profivertrag erhielt, erzählte vom entbehrungsreichen und steinigen Weg zum Fußballprofi, so war er beispielsweise bereits mit 12 Jahren bei Turnieren im Ausland und wohnte dort bei Gasteltern, unter anderem auch in Katar. Auch wie man den Fußballsport und die schulische und berufliche Ausbildung in Einklang bringt, war Thema des Vortrages von Layer. Die anschließenden Fragen der Eltern zu diesen Themen, beantwortete der Jungprofi souverän und geduldig.

Der zweite Tag begann wieder mit Übungseinheiten auf dem Platz und bevor es dann zum gemeinsamen Mittagessen ins Sportheim ging, rundete das Spiel „Elfmeterkönig“ den Vormittag ab. Den Schlußpunkt setzte dann ein Turnier, das bei über 60 Kindern aus 10 Jahrgängen organisatorisch keine leicht Aufgabe war. Unter den Klängen von „Never Walk Alone“ und der Nationalhymne schlossen die Finalspiele das gelungene Jugendfußball-Camp in Ederheim ab.